Leute aus dem Chor

Mal die Sau rauslassen …

Natürlich denken alle, ein Chorwochenende sei nur dazu da, mal so richtig die Sau rauszulassen, fern ab von Kind und Kegel, Arbeit und Alltag. Und natürlich stimmt das auch.
Was? Das sollte niemand erfahren? Okay, ich fange von noch einmal an …
Chorwochenenden sind kein Spaß, falls das jemand gedacht haben sollte. Neben der harten Probenfron muss man total viel Kulturgedönse machen, Naturkunde und Besichtigungen, permante Diskussionen, ob man nicht doch eine Oktave (mindestens!) höher, tiefer oder daneben liegen darf, abends dann auch noch Karaoke und ganz schlimm: das strikte Kölschverbot. Schrecklich. Was haben wir gelitten. Schweine und Eulen spielten auch eine Rolle, aber das ist nun wirklich intern.
(Fotos: Daniel Boos und Mariano Galussio)

Wir hatten Spaß und wir haben tatsächlich dolltoll für unser Jubiläumskonzert am 25. Juni im Comedia Theater Köln geprobt. Jetzt die schlechte Nachricht: Das Konzert ist seit Wochen ausverkauft. Kommt trotzdem, denn es schmeichelt uns ungemein, wenn eine lange Schlange draußen steht und nicht mehr rein kann.

Advertisements