Vorbereitung auf Stadion-Tournee!

Mariano fährt jetzt die großen Geschütze auf, damit wir auch bei Open Air-Auftritten hübsch und kräftig klingen. Spezial-Mikros, Verstärker, Kästchen mit Reglern und Lämpchen und am Ende mindestens dreimal Lob der Galussio-Oberklasse: „Uuunglauuuubelich!!!“

Die Anwohner am Baudriplatz (Auftritt am 07. September, 20 Uhr) können froh sein, dass wir nur mit zwei Boxen kommen. In Zukunft ist uns das eh alles viel zu klein, wir verhandeln bald mit dem Müngersdorfer Stadion, ist doch klar. Wenn sich andere Städte anschließen wollen, kein Problem, eine E-Mail reicht. Na gut, Stadtteile wären auch okay. Oder ein Nachbarschaftsfest. Oder der 80. Geburtstag von Oppa. Wenn er schlecht hört, bringen wir auch die Verstärker mit. 🙂

Auf der Setlist stehen ganz sicher:

Haus am See
Bitter sweet symphony
Viva la vida
Disko
Two Weeks
Chasing cars
Tubthumping
Rolling in the deep

Advertisements

Blauer Abend in Nippes – der Because Chor ist dabei!

Über 70 Ateliers, Geschäfte und Cafés halten am 07. September ihre Tore bis 22 Uhr offen, die Geschäftsleute locken mit kulturellen und kulinarischen Angeboten und wir sind dabei! Informationen zum Blauen Abend finden sich auf Facebook/BlauerAbendinNippes. Wir singen um 20 Uhr auf dem Baudriplatz (gegenüber Café Eichhörnchen).

Pop meets Kirche – Konzert in der Christuskirche

Gegen eine schlechte Akustik singt ein Chor oft vergebens an, deshalb suchen wir uns natürlich Auftrittsorte, die „klingen“. Kirchen sind meistens perfekt für Chorgesang, auch wenn der Chor keine Kirchenlieder und Choräle singt. Pfarrer Rollbühler stellte uns in diesem Sommer schon zum zweiten Mal die Christuskirche als Auftrittsort zur Verfügung. Jetzt revanchiert sich der Because Chor Köln mit einem Gastauftritt im Gottesdienst am

04. November 2012, 18 Uhr, Werderstraße 11 (Ecke Herwarthstraße)

Endlich ist der Sommer vorbei!

Und damit die probenfreie Zeit. Endlich wieder singen! Wir starten nach der Sommerpause (Mariano ist glücklicherweise nicht in Argentinien geblieben!) in die neue Saison mit Creep von Radiohead. Was die uns mit dem Song wirklich sagen wollen, wissen wir noch nicht, aber in den nächsten Wochen finden wir das bestimmt heraus. Spätestens im nächsten Winter-Konzert steht das Stück auf der Playlist, eingerahmt von Jingle Bells und All I want for Christmas. Den Text knödeln wir, dann ist es nicht ganz so schlimm … 🙂